Rettungsring

Die Körse Therme Kirschau – Badespaß und Erholung in der Oberlausitz!

[Werbung] Am 23.02.2020 wurden wir dazu eingeladen, die Körse Therme in Kirschau zu besuchen. Der nachfolgende Artikel spiegelt meine Erlebnisse und Erfahrungen wider, meine persönliche Meinung wurde in keiner Weise beeinflusst.

Körse Therme Kirschau
Die Körse Therme Kirschau

Lage und Anfahrt

Die Körse Therme befindet sich in Kirschau, einem kleinen Örtchen, welches ca. 10 Kilometer südlich von Bautzen* liegt. Am komfortabelsten ist die Anreise mit dem eigenen Fahrzeug, unmittelbar vor der Therme stehen euch ausreichend (kostenfreie) Parkplätze zur Verfügung. Alternativ könnt ihr auch mit dem Zug anreisen. Vom Dresdner Hauptbahnhof fahrt ihr bis zur Haltestelle Schirgiswalde-Kirschau, von wo aus ihr allerdings noch einen gut 20 – 25 minütigen Fußmarsch einplanen müsst.

*

Was könnt ihr in der Körse Therme erleben?

Am Tag unseres Besuchs herrschte das ideale Wetter für einen Besuch in der Therme: Es war windig, kalt und es regnete in Strömen! Wie gut, dass es in der Körse Therme überall muckelig warm ist und niemand frieren muss! 😉 Das aber nur am Rande, euch interessiert wahrscheinlich ohnehin viel mehr, was ihr in dem Badeparadies alles erleben könnt!

Körse Therme Kirschau
Der Umkleideberich
Die Badehalle

Die Badehalle ist der größte Bereich der Körse Therme, in dem alle kleinen und großen Wasserraten auf Ihre Kosten kommen. In einem großen Becken darf wild herumgeplantscht werden und wer es sportlicher mag, der kann natürlich auch gerne seine Bahnen ziehen. Neben einem Whirlpool* gibt es hier auch eine Dampfkammer, in der ihr ordentlich ins Schwitzen kommen könnt. Wer es etwas ruhiger angehen möchte, der findet auf der oberen Etage einen Ruhebereich, Solarien und eine Infrarotkabine.

Körse Therme Kirschau
Hier könnt ihr eure Bahnen ziehen
Rettungsring
Sicherheit geht vor!
Körse Therme Kirschau
Die Badehalle
Körse Therme Kirschau
Der Blick von oben
Whirlpool Kirschau
Der Whirpool
Körse Therme Kirschau
Impressionen aus der Körse Therme
Körse Therme Kirschau
Wie warm ist es eigentlich?

Das Highlight unserer beiden Jungs war aber natürlich ganz klar das Kleinkindbecken. Neben einer kleinen Rutsche gibt es hier noch verschiedene Düsen und Wasserspiele, von denen die zwei Räuber gar nicht mehr genug bekommen konnten. Schön ist auch das zahlreich vorhandene Wasserspielzeug*, ihr müsst also nichts von Zuhause mitbringen. Der Strömungskanal war ebenfalls ein Erlebnis. Haltet eure Kids aber bitte immer richtig fest, ansonsten müsst ihr mit einem Rüffel vom Bademeister rechnen! 😉

Kleinkindbereich Therme Kirschau
Der Kleinkindbereich
Therme Kirschau
Der Lieblingsplatz unserer Jungs
Körse Therme Kirschau
Hilfe, spritzende Flamingos!
Körse Therme Kirschau
Der Strömungskanal
Der Solebereich

Gleich beim Betreten des Solebereichs werdet ihr das riesige Solebecken sehen. In diesem Becken, welches mit Salzwasser gefüllt ist, könnt ihr prima entspannen und euch im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Wasser treiben lassen.

Solebecken Kirschau
Das Solebecken

Toll fanden wir auch die Bernstein- und die Sandsteingrotte. In diesen ca. 45 Grad warmen Räumen könnt ihr super relaxen und ebenfalls ordentlich ins Schwitzen kommen! Gerade mit Kindern eine tolle alternative zur klassischen Sauna*.

Körse Therme Kirschau
Ruhe bitte!
Körse Therme Kirschau
Die Bernsteingrotte
Solebereich Kirschau
Die Salzkristallgrotte

Wer noch mehr Ruhe benötigt, der kann es sich im sogenannten Gradierwerk gemütlich machen. Diverse Liegen und sogar Schaukeln* laden hier zum Entspannen ein. Die Luft in diesem Raum ist sehr salzhaltig, was sich wiederum positiv auf die Atemwege auswirkt.

Gradierwerk Kirschau
Das Gradierwerk
Die Saunalandschaft

Der dritte und letzte Bereich in der Körse Therme ist der Saunabereich. Diesen haben wir mit den Kids allerdings nicht genutzt, ich habe daher nur ein paar Fotos für euch gemacht. Die Saunalandschaft untergliedert sich in einen Innen- und Außenbereich und ihr könnt zwischen einer Finnischen Sauna, einem Steinbad, einer Bauernsauna und einer Biosauna wählen. Wer sich ein bisschen zu sehr aufgeheizt hat, der darf sich im Schneeparadies mit echtem Schnee abkühlen!

Sauna Kirschau
Hier geht es zur Sauna
Sauna Kirschau
Die Kräutersauna
Finnische Sauna
Die Finnische Sauna
Körse Therme Kirschau
Die Biosaune

Gastronomie

Eine weitere positive Überraschung war für uns der gastronomische Bereich in der Körse Therme. Nicht nur aufgrund der großen Vielfalt der Gerichte, auch die Preise für die angebotenen Speisen und Getränke waren mehr als in Ordnung! Egal ob ihr nur ein kleines Hüngerchen habt oder richtig reinhauen möchtet: In der Cafetaria, welche sich in der Badehalle befindet, könnt ihr all euren Gelüsten nachkommen.

Körse Therme Kirschau
Der gastronomische Bereich
Speisekarte Kirschau
Ein Blick auf die Speisekarte

Die Jungs wählten zum Mittagessen Kartoffelpuffer, für Frau Urlaubspapa gab es ein leckeres Würzfleisch und ich stillte meinen Hunger mit einem wohlschmeckenden Bauernfrühstück! 🙂

Körse Therme Kirschau
Noch mehr Sitzplätze

Ein Tipp: Solltet ihr eine Zeitkarte gebucht haben, dann erhaltet ihr bei einem Mindestumsatz von 5 Euro 15 Minuten Zeitgutschrift. Gebt das bei eurer Bestellung bitte entsprechend an!

Preise

Je nachdem, welche Bereiche der Körse-Therme ihr besuchen möchtet, werdet ihr unterschiedlich zur Kasse gebeten. Aufführen möchte ich an dieser Stelle daher nur die Preise für die Nutzung der gesamten Anlage, alle anderen Preisgestaltungen könnt ihr gerne auf der Website der Therme nachlesen.

3-Stunden-Tarif
  • Erwachsene – 19,50 EUR
  • Ermäßigte – 17,50 EUR
  • Kinder (6 bis 16 Jahre, Schüler, Studenten) – 14,00 EUR
  • Familienkarte – 55,50 EUR
*
Tageskarte
  • Erwachsene – 22,50 EUR
  • Ermäßigte – 20,50 EUR
  • Kinder (6 bis 16 Jahre, Schüler, Studenten) – 16,50 EUR
  • Familienkarte – 64,00 EUR

Fazit

Egal, ob ihr absolute Ruheliebhaber seid oder einen aufregenden Tag mit euren Kindern verbringen möchtet: In der Körse Therme kommt garantiert jeder auf seine Kosten! Besonders toll: Als wir am Nachmittag wieder auf dem Weg nach Hause waren stellten wir fest, dass der Parkplatz der Therme wirklich gut gefüllt war. In der Halle hatten wir allerdings zu keiner Zeit den Eindruck, dass extrem viele Besucher vor Ort sind. Durch die drei separaten Bereiche verteilen sich alle Badegäste also wirklich gut. Ein großer Pluspunkt!

*

Ihr wolltet schon immer mal 3D-Minigolf spielen? Im BLACKLUXX Dresden ist das möglich! Hier geht es zu meinem ausführlichen Testbericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.