MS Inspire VIVA Cruises

Mit der MS Inspire von VIVA Cruises erleben wir den Rheingau! (Teil 2/2)

[Werbung] Vom 22.-26.07.2020 wurden wir dazu eingeladen, 4 Nächte auf der MS Inspire von VIVA Cruises zu verbringen. Der nachfolgende Artikel spiegelt meine Erlebnisse und Erfahrungen wider, meine persönliche Meinung wurde in keiner Weise beeinflusst. Dies ist der zweite Teil des Reiseberichts – solltest du Teil 1 verpasst haben, dann starte am besten direkt hier!

Mit dem Fahrrad durch Andernach

Nachdem wir uns beim ersten Frühstück an Bord der MS Inspire ausgiebig gestärkt hatten, waren wir nun bereit, Andernach zu erkunden. Da um 11 Uhr allerdings bereits ein anderer Ausflug auf unserem Tagesprogramm stand, blieb uns dafür nicht wirklich viel Zeit. Wie gut, dass VIVA Cruises an dieser Stelle mitgedacht hat und einige praktische Fortbewegungsmittel an Bord bereit hält: Fahrräder! Der Clou an der ganzen Geschichte ist, dass ihr diese kostenlos ausleihen könnt! Vor der Nutzung der Räder füllt ihr einmalig ein kurzes Formular an der Rezeption aus, im Nachgang könnt ihr die Drahtesel während der gesamten Reise nutzen. Ein wirklicher toller Service!

MS Inspire VIVA Cruises
Es stehen genügend Räder zur Verfügung
MS Inspire VIVA Cruises
Mit dem Rad durch Andernach
MS Inspire VIVA Cruises
Wohin des Weges?

Mit den Fahrrädern konnten wir Andernach (im Übrigen eine der ältesten Städte Deutschlands) prima erkunden. Die 30.000 Einwohner zählende Stadt in Rheinland Pfalz lädt mit ihren kleinen Gässchen zum Bummeln und Flanieren ein und bietet mit dem Mariendom, dem runden Turm und der Stadtburg auch jede Menge touristische Highlights. Im Gegensatz zu den großen Metropolen bei klassischen Hochseekreuzfahrten hatten wir bei den kleineren Städten unserer Tour aber nie das Gefühl, irgendetwas zu verpassen.

MS Inspire VIVA Cruises
Der Mariendom
MS Inspire VIVA Cruises
Und nochmal aus einer anderen Perspektive
MS Inspire VIVA Cruises
Der runde Turm
MS Inspire VIVA Cruises
Der Marktplatz von Andernach
MS Inspire VIVA Cruises
Impressionen aus Andernach
MS Inspire VIVA Cruises
Die Stadtburg

Der Geysir in Andernach

Wie oben bereits erwähnt, mussten wir um 11 Uhr wieder zurück an Bord sein, denn dort wartete auch schon der erste gebuchte Ausflug der Reise auf uns. Für 19 Euro pro Person sollte es zum höchsten Kaltwassergeysir der Erde gehen. Den Ausflug konnten wir am Vorabend am Ausflugsschalter der MS Inspire buchen, gezahlt wurde am Ende der Tour ganz bequem über die Bordrechnung. Wenn ihr möchtet, könnt ihr eure Ausflüge aber auch schon im Vorfeld eurer Reise buchen!

MS Inspire VIVA Cruises
Der Ausflugsschalter
MS Inspire VIVA Cruises
Die Rezeption
MS Inspire VIVA Cruises
Die Hygieneregeln sind jederzeit präsent
MS Inspire VIVA Cruises
Der Blick ins Atrium

Passend zu unserer Flusskreuzfahrt ist die Anreise zum Geysir in Andernach nur mit dem Schiff möglich. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass sich der Geysir im Naturschutzgebiet “Namedyer Werth” befindet und dieses aufgrund der dort heimischen Tier-und Pflanzenwelt unter besonderem Schutz steht.

MS Inspire VIVA Cruises
Mit dem Schiff zum Geysir

Die Fahrt mit dem Schiff dauert nicht einmal 15 Minuten und schon habt ihr euer Ziel erreicht. Im Regelfall bricht der Geysir ca. alle zwei Stunden aus, die Abfahrtszeiten der Schiffe sind natürlich perfekt darauf ausgerichtet. Persönlich kann ich euch diesen Ausflug wirklich sehr ans Herz legen, denn der Ausbruch der 50 bis 60 Meter hohen Fontäne ist ein wirklich spektakuläres Erlebnis. Vor Ort erklären euch mehrere Guides zudem die physikalischen Hintergünde dieses Naturschauspiels.

MS Inspire VIVA Cruises
Der Geysir von Andernach

Ein entspannter Nachmittag auf der MS Inspire

Nachdem 12:30 Uhr alle Passagiere wieder an Bord waren, setzten wir um 13 Uhr unsere Fahrt fort. Das nächste Ziel der Reise war Boppard, welches wir um 17 Uhr erreichen sollten. Frau Urlaubspapa und mir knurrte so langsam der Magen, sodass uns der Lunch gerade recht kam. Auch dieser war während der ganzen Reise von ausgezeichneter Qualität!

MS Inspire VIVA Cruises
Cordon bleu

Den Nachmittag nutzten wir bei strahlendem Sonnenschein für ein wenig Entspannung auf dem Pooldeck. Hier machten wir auch zum ersten Mal Bekanntschaft mit dem deutschen Eck in Koblenz, dem letzten Halt unserer Tour. Fotomotive fanden sich auf dem Teilstück nach Boppard an jeder Ecke, denn die gesamte Strecke war gesäumt mit zahlreichen Burgen und Schlössern. Cruise-Director Monica informierte uns über die Lautsprecher fleißig über alle Sehenswürdigkeiten, bei der Vielzahl an Informationen konnten wir uns aber nicht alles im Detail merken! 😉

MS Inspire VIVA Cruises
Koblenz ist in Sichtweite
MS Inspire VIVA Cruises
Entschleunigung pur
MS Inspire VIVA Cruises
Vorbei am deutschen Eck
MS Inspire VIVA Cruises
Unterwegs mit VIVA Cruises
MS Inspire VIVA Cruises
Burgen an jeder Ecke

Boppard: Mit der Sesselbahn in luftigen Höhen!

Pünktlich um 17 Uhr legten wir in Boppard an und hatten zunächst einmal nur ein Ziel: Die örtliche Sesselbahn! Im Vorfeld hatte ich bereits gelesen, dass die Bahn ihre letzte Fahrt schon um 18 Uhr absolviert, wir mussten uns daher ein wenig sputen. Glücklicherweise trennten unsere MS Inspire und die Seilbahn nur etwas mehr als 5 Minuten, sodass wir die Reise nach oben problemlos antreten konnten.

MS Inspire VIVA Cruises
Die Sesselbahn in Boppard
MS Inspire VIVA Cruises
Der Blick ist fantastisch
MS Inspire VIVA Cruises
Selfiezeit

Die Hin- und Rückfahrt kostete uns pro Person 9 Euro, was angesichts der fast unglaublichen Fahrzeit von 20 Minuten (!) pro Strecke ein wirklich fairer Preis ist. Und diese Investition sollte sich auch auszahlen: Nicht nur die Fahrt mit der Sesselbahn ist beeindruckend, auch der Blick vom Aussichtspunkt “Gedeonseck” ist gigantisch. Von hier aus habt ihr eine wirklich tolle Sicht auf die Rheinschleife von Boppard. Achtung: Die Sesselbahn ist Baujahr 1954, was man ihr an der ein oder anderen Stelle auch ansieht. Zart besaitete Gemüter und Leute mit Höhenangst sollten sich die Fahrt im Vorfeld also eventuell noch einmal überlegen! 😉

MS Inspire VIVA Cruises
Nichts für Leute mit Höhenangst!
MS Inspire VIVA Cruises
Die Rheinschleife in Boppard
MS Inspire VIVA Cruises
Nicht zu verfehlen!
MS Inspire VIVA Cruises
Der Gedeonsblick

Flusskreuzfahrt mit Rollator

Im Anschluss an die Fahrt mit der Sesselbahn waren wir nach einem langen und erlebnisreichen Tag doch recht platt. Wir wählten allerdings nicht den direkten Weg zurück auf das Schiff, sondern flanierten noch ein wenig an der Flusspromenade in Richtung der Innenstadt von Boppard. Vor einem holländischen Flusskreuzfahrtschiff, welches ebenfalls mit uns in der Stadt lag, machten wir eine witzige Entdeckung: Im Gegensatz zur Inspire standen dort keine Fahrräder, sondern jede Menge Rollatoren. Also genau das Bild, was viele bei einer Flusskreuzfahrt im Kopf haben!

MS Inspire VIVA Cruises
Der Marktplatz von Boppard
MS Inspire VIVA Cruises
Der Blick auf Boppard

Ein gewisses Schmunzeln konnten wir uns an dieser Stelle daher nicht verkneifen! 😉 Wer jetzt Angst hat, dass auf dem Fluss generell nur Senioren unterwegs sind, den kann ich beruhigen. Das Publikum an Bord der MS Inspire war wirklich bunt gemischt und bestand aus Familien mit Kindern, jungen Paaren, Best Agern und natürlich auch dem ein oder anderen Senior. Den Altersschnitt auf der Tour würde ich aber nicht wesentlich höher einschätzen als auf anderen Hochseereisen in der Vergangenheit.

MS Inspire VIVA Cruises
MS Inspire
MS Inspire VIVA Cruises
Zeitvertreib an Bord

Frühes Aufstehen für die Loreley

Am nächsten Morgen war frühes Aufstehen gefragt, denn bereits um kurz nach 7 Uhr sollten wir die sagenumwobene Loreley passieren. Das wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen! Glücklicherweise mussten wir dafür nicht einmal unsere Kabine verlassen, denn der französische Balkon unserer Suite bot uns eine traumhafte Sicht auf den 132 Meter hohen Schieferfelsen. Dank unseres aufmerksamen Kapitäns konnten wir die früher so gefürchtete Loreley-Passage auch ohne Zwischenfall durchfahren! 😉

MS Inspire VIVA Cruises
Der Loreleyfelsen
MS Inspire VIVA Cruises
Nicht zu verfehlen!
MS Inspire VIVA Cruises
Der Blick vom französischen Balkon

Um 13 Uhr kündigte sich mit der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz der nächste Halt der Reise an. Bis dahin blieb also noch genügend Zeit, den halben Flusstag bei (wieder einmal) traumhaftem Wetter auf dem Sonnendeck zu genießen. Auch der Abschnitt nach Mainz war mit zahlreichen Burgen, Schlössern und Weinbergen gespickt. Aber seht selbst!

MS Inspire VIVA Cruises
Burg Pfalzengrafenstein
MS Inspire VIVA Cruises
Was für eine tolle Landschaft

Fitness und Wellness an Bord der MS Inspire

Diejenigen von euch, die nicht den ganzen Tag faul auf dem Sonnendeck liegen möchten, können an Bord der MS Inspire auch sportlich aktiv werden. Im schiffseigenen Fitnessstudio könnt ihr euch auf dem Laufband, dem Ergometer oder beim Hanteltraining so richtig auspowern.

MS Inspire VIVA Cruises
Das Fitnessstudio

Und wenn ihr lieber ein wenig entspannen möchtet, dann stehen euch ein Dampfbad und eine Sauna zur Verfügung. Beachtet bitte, dass in Zeiten von Corona sowohl das Fitnessstudio also auch das Dampfbad und die Sauna vorab an der Rezeption reserviert werden müssen!

MS Inspire VIVA Cruises
Die Sauna
MS Inspire VIVA Cruises
Das Dampfbad

Stadtführung in Mainz

Nach einem leckeren Mittagessen ging es um 14 Uhr zum nächsten gebuchten Ausflug der Tour: Einer Stadtführung in Mainz! Im Vorfeld erhielten wir dafür entsprechende Audiogeräte an der Rezeption, damit auch der Mindestabstand vorschriftsmäßig eingehalten werden konnte.

MS Inspire VIVA Cruises
Die Audiogeräte

In einer sehr kurzweiligen und unterhaltsamen Tour entdeckten wir in zwei Stunden die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und lernten dabei auch die ein oder andere Anekdote über Mainz kennen! Mein persönliches Highlight bei dieser Führung war übrigens ein Hahn, der mitten auf dem Marktplatz lauthals auf dem Fahrersitz eines LKW krähte. Habt ihr sowas schon einmal erlebt? 🙂 Auch die Mainzelmännchen, die sich statt der klassischen Ampelmännchen an vielen Ampeln der Stadt fanden, waren unübersehbar. Übrigens: Der Preis für die Stadtführung war mit 19 Euro pro Nase übrigens auch wieder sehr fair!

MS Inspire VIVA Cruises
Die MS Inspire in Mainz
MS Inspire VIVA Cruises
Der Mainzstrand
MS Inspire VIVA Cruises
Der Hahn im LKW

Solltet ihr Mainz auf eigene Faust entdecken wollen, dann könnt ihr das natürlich ebenfalls problemlos tun. Eine Mitfahrerin an Bord schwärmte in den höchsten Tönen vom Gutenbergmuseum und auch der Dom gehört bei einem Mainzbesuch sicherlich zum Pflichtprogramm dazu.

MS Inspire VIVA Cruises
Der Mainzer Dom
MS Inspire VIVA Cruises
Zeit für eine kleine Abkühlung
MS Inspire VIVA Cruises
Das Gutenberg-Museum

Die Drosselgasse wartet auf uns

Mainz sollte an diesem Tag nicht unser einziger Halt bleiben, denn am Abend stand auch noch ein Besuch in Rüdesheim auf dem Programm.

Viel Zeit für ausgiebige Ausflüge blieb hier aufgrund unseres kurzen Stopps zwar nicht, die weltberühmte Drosselgasse wollten wir uns aber natürlich trotzdem nicht entgehen lassen. Und so machten wir uns mit Marion und Andreas (einem Paar, welches wir an Bord kennenlernten) auf den Weg zu einem kleinen Abendspaziergang durch die hessische Kleinstadt.

MS Inspire VIVA Cruises
Daumen hoch!
MS Inspire VIVA Cruises
Die Drosselgasse

Im Normalfall wird die gerade mal 2 Meter breite und 144 Meter lange Drosselgasse jährlich von etwa 3 Millionen Menschen besucht, in Zeiten von Corona kann davon aktuell allerdings noch nicht die Rede sein. Viele der zahlreichen Restaurants, Bars und Kneipen hatten noch geschlossen, sodass es entlang der Gasse relativ gemütlich zuging. Nichtsdestotrotz waren die geöffneten Lokalitäten so gut besucht, dass wir nur mit Mühe ein Plätzchen fanden. Dies wollten wir dann natürlich auch nicht so schnell hergeben und so hatten wir bei Wein und Bier einen wirklich schönen Abend! 😉

MS Inspire VIVA Cruises
Sonst ist hier mehr los
MS Inspire VIVA Cruises
Die Drosselgasse bei Nacht
MS Inspire VIVA Cruises
Die St. Jakobus Kirche

Als wir kurz vor Mitternacht wieder an Bord der MS Inspire waren, hatte sogar die Bar in der Lounge bereits geschlossen. Wie gut, dass in der Minibar noch ein letzter Absacker parat stand.

Mit der Seilbahn über den Rhein

Am nächsten Morgen verließen wir Rüdesheim um 6 Uhr morgens und machten uns auf den Weg nach Koblenz, den letzten Stopp unserer Reise. In Koblenz war die Liegezeit mit 3 Stunden leider recht knapp kalkuliert, sodass für alle vorgesehenen Programmpunkte flinke Füße benötigt wurden.

MS Inspire VIVA Cruises
Die Wege in Koblenz sind kurz

Nach dem Anlegen um 10 Uhr stürmten wir also gleich zur Seilbahn, welche uns über den Rhein hoch hinauf zur Festung Ehrenbreitstein bringen sollte. Ein Tipp: Solltet ihr ebenfalls mit der Seilbahn fahren wollen, dann kauft euch am besten direkt ein Kombiticket für 14,80 EUR pro Person. Dieses ist nur unwesentlich teurer als das reine Fahrticket, gleichzeitig ist der Eintritt zur Festung aber bereits enthalten!

MS Inspire VIVA Cruises
Hier geht es zur Seilbahn!

Den Besuch der Festung solltet ihr euch nicht entgehen lassen, denn neben der weitläufigen Festungsanlage habt ihr hier auch einen fantastischen Blick über Koblenz und das deutsche Eck. Toll für alle Familien: Noch bis zum 1. November 2020 findet hier auch eine interaktive Spieleausstellung von Ravensburger statt. Definitiv das richtige für alle kleinen und großen Spieleliebhaber!

MS Inspire VIVA Cruises
Festung Ehrenbreitstein
MS Inspire VIVA Cruises
Die Festungsanlage ist weitläufig
MS Inspire VIVA Cruises
Wer steht denn da?
MS Inspire VIVA Cruises
Na, worauf zeigt der Finger von Frau Urlaubspapa?
MS Inspire VIVA Cruises
Muss Liebe schön sein!
MS Inspire VIVA Cruises
Die interaktive Spieleausstellung
MS Inspire VIVA Cruises
Was für eine Spieleauswahl!

Auch die Fahrt mit der Seilbahn ist natürlich ein tolles Erlebnis. Die Bahn wurde im Rahmen der Bundesgartenschau 2011 gebaut und bietet euch in den modernen, verglasten Kabinen einen grandiosen. Rundumblick.

MS Inspire VIVA Cruises
Mit der Seilbahn geht es bergab

Nach der Abfahrt mit der Seilbahn blieb uns sogar noch Zeit für einen kurzen Abstecher zum deutschen Eck und einen Besuch der Innenstadt. Aufgrund des begrenzten Zeitbudgets mussten diese aber im Schnelldurchlauf erfolgen. 😉

MS Inspire VIVA Cruises
Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal am deutschen Eck
MS Inspire VIVA Cruises
Die Liebfrauenkirche
MS Inspire VIVA Cruises
Die Florinskirche

Abschiedsschmerz an Bord der MS Inspire

Das Ablegen aus Koblenz war gleichzeitig das letzte unserer Reise, bevor wir am Abend wieder in Düsseldorf ankommen sollten. Den Nachmittag verbrachten wir größtenteils auf dem Sonnendeck, bevor wir uns dem unschönsten Teil einer jeder Reise widmen mussten: dem Kofferpacken! Glücklicherweise war dies schnell erledigt und so blieb noch Zeit für einen leckeres Stück Kuchen in der Panaroma-Lounge.

MS Inspire VIVA Cruises
Ein Bierchen auf dem Sonnendeck
MS Inspire VIVA Cruises
Nachmittagskuchen

Kurz vor dem Abendessen wurde es noch einmal emotional, denn der Kapitän und seine gesamte Crew hatten zum Abschiedscocktail geladen. Nach ein paar Worten über unsere wirklich schöne Reise wurden alle Crew-Mitglieder unter tosendem Applaus gefeiert und verabschiedet. Diesen hatten sich die Besatzungsmitglieder auch redlich verdient, denn der Service an Bord der MS Inspire war wirklich erstklassig. Jeder Getränkewunsch wurde uns sprichwörtlich von den Lippen abgelesen und eine Kellnerin kannte nach wenigen Stunden sogar schon unsere Namen! 😉 Dies war allerdings noch nicht alles, denn zum Abschluss dieses kleinen Abschiedsevents gab es von Cruise-Director Monica sogar noch eine Gesangseinlage!

MS Inspire VIVA Cruises
Abschiedscocktail
MS Inspire VIVA Cruises
Abschiedsworte vom Kapitän
MS Inspire VIVA Cruises
Die Verabschiedung der Crew
MS Inspire VIVA Cruises
Cruise Director Monica

Das abschließende Gala-Dinner der Reise hatte es ebenfalls noch einmal in sich! In 6 Gängen wurden uns allerlei Köstlichkeiten serviert, die unsere Geschmacksnerven beinahe zum explodieren brachten. Es war einfach nur richtig lecker! Damit auch ihr noch etwas von unserem letzten Abendessen an Bord habt, will ich euch unser Menü natürlich nicht vorenthalten. Aber Vorsicht: Ihr könntet hungrig werden!

MS Inspire VIVA Cruises
Das Menü des Gala-Dinners
MS Inspire VIVA Cruises
Bon Appétit
MS Inspire VIVA Cruises
Krabbencocktail
MS Inspire VIVA Cruises
Cappuccino von Waldpilzen
MS Inspire VIVA Cruises
Limetten-Risotto
MS Inspire VIVA Cruises
Cassissorbet
MS Inspire VIVA Cruises
Tranchen vom Rinder Tenderloin
MS Inspire VIVA Cruises
Créme Brülée

Die nächste Flusskreuzfahrt kommt bestimmt!

Am nächsten Morgen war es dann endgültig soweit: Wir mussten uns von der MS Inspire verabschieden! Da wir bereits um 8 Uhr von Bord gingen, nahmen wir unser Gepäck selbst vom Schiff. Solltet ihr später abreisen, könnt ihr eure Koffer aber auch ganz bequem vor eure Kabine stellen. Diese musste bis 8:30 Uhr verlassen werden, dass Ende der Ausschiffung war für 9:30 Uhr angesetzt.

MS Inspire VIVA Cruises
Der letzte Abend in Düsseldorf

Tja, und welches Fazit ziehen wir nun nach unserer Premiere auf dem Fluss? Ganz klar: Wir werden definitiv Wiederholungstäter werden! Die 4 Nächte an Bord der MS Inspire waren Entschleunigung pur, gleichzeitig konnten wir aber trotzdem jede Menge Eindrücke mit nach Hause nehmen. Auch das vermeintliche Rentner-Image einer Flusskreuzfahrt konnten wir auf dieser Reise nicht bestätigen, denn dafür war der Altersschnitt viel zu jung. Solltet ihr bisher begeisterte Hochseekreuzfahrer gewesen sein und nun aufgrund von Corona ebenfalls mit einer Reise auf dem Fluss liebäugeln, dann probiert es unbedingt mal aus. Ich freue mich jetzt schon auf eure Erfahrungsberichte! 🙂

Noch etwas: Solltet ihr eine Reise mit der MS Inspire ins Auge fassen, dann beeilt euch lieber. Im Normalfall ist diese nämlich für den amerikanischen Veranstalter “Tauck” unterwegs, der Einsatz bei VIVA Cruises ist nur von begrenzter Dauer. Update: Aus sicherer Quelle habe ich erfahren, dass die MS Inspire auch im kommenden Jahr noch für VIVA Cruises fahren wird. Behaltet diesen kleinen Insidertipp aber erstmal für euch! 🙂

4 Kommentare

  1. Hallo,
    danke für diesen ausführlichen Reisebericht. Wir sind auch begeisterte AIDA Fahrer. Wir haben aber für Oktober auch diese Tour mit der MS Inspire gebucht. Und kurz nach der Buchung kam dann dieser Reisebericht. Jetzt freuen wir uns nochmal so viel auf diese Kurzreise. Da wir in der nähe von Düsseldorf wohnen, ist die Anreise für uns nicht so lange.
    Schöne Grüße aus dem sonnigen Rheinland, Lilo & Friedhelm

    1. Hallo Lilo,

      vielen Dank für deinen Kommentar!

      Ihr dürft euch jetzt schon auf eine tolle Reise freuen. Uns hat der Fluss total begeistert! 🙂

      Viele Grüße
      Tommy

  2. Vielen Dank für diesen sehr schönen Reisebericht,
    wir werden die Inspire ab dem 08.09. testen als Ersatz für eine abgesagte Norwegenkreuzfahrt.
    Viele Grüße Nicole und Thomas

    1. Hallo Thomas,

      nichts zu danken! 😉 Es freut mich, wenn ihr so schon mal einen ersten Eindruck vom Schiff bekommen konntet.

      Ich wünsche euch eine schöne Reise – ihr werdet es nicht bereuen! 🙂

      Viele Grüße
      Tommy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.