Kinderreisepass oder Reisepass

Kinderreisepass oder Reisepass? Mein Tipp für alle reiselustigen Familien!

Vor dem Urlaub müssen nicht nur die Koffer gepackt werden, auch an andere Dinge will gedacht sein. Bei Reisen ins Ausland darf natürlich der Reisepass oder der Personalausweis nicht fehlen und auch für alle Kinder wird ein entsprechendes Reisedokument benötigt. Da es hierbei einige Dinge zu beachten gibt, möchte ich an dieser Stelle ein wenig Licht ins Dunkle bringen. In diesem Artikel verrate ich euch, warum der Kinderreisepass nicht immer die erste Wahl sein muss!

Wer benötigt einen Kinderreisepass?

Grundsätzlich benötigt jedes Kind bei Auslandsreisen ab der Geburt ein Ausweisdokument. Dies kann ein Kinderreisepass sein, in vielen Fällen fahrt ihr mit einer Alternative jedoch deutlich besser (dazu aber später mehr). Die Ausstellung eines Kinderreisepasses kostet aktuell 13 Euro, für eine Verlängerung werden 6 Euro fällig. Beantragt wird der Ausweis bei der örtlichen Stadtverwaltung bzw. im Bürgerbüro.

*

Wie lange ist ein Kinderreisepass gültig?

Der eigentliche Grund, warum ich diesen Artikel überhaupt verfasst habe, ist die Gültigkeit der Kinderreisepässe. Aus Gründen des Fälschungsschutzes hat der Gesetzgeber festgelegt, dass Kinderreisepässe, die ab dem 01.01.2021 ausgestellt wurden bzw. werden, nur noch ein Jahr Gültigkeit besitzen dürfen. Als begeisterte Kreuzfahrer trifft uns das besonders hart, denn die meisten Reedereien haben festgelegt, dass das Ausweisdokument bei Reiseende noch eine Gültigkeit von 6 Monaten besitzen muss. Bei mehreren Reisen im Jahr führt dies dann dazu, dass wir den Kinderreisepass zwei Mal jährlich verlängern müssten. Neben dem zeitlichen Aufwand ein teurer Spaß, denn bei jeder Verlängerung werden auch neue biometrische Passbilder der Kinder verlangt.

Die Alternative: Der „normale“ Reisepass

Glücklicherweise gibt es auch eine Alternative zum Kinderreisepass, welche durch die Mitarbeiter der entsprechenden Behörden allerdings nicht wirklich publik gemacht wird. Statt einem Ausweisdokument für Kinder, könnt ihr für euren Nachwuchs auch einen ganz normalen Reisepass beantragen. Dieser kostet euch einmalig 37,50 Euro, die Gültigkeit beträgt für Kinder und Jugendliche dann allerdings ganze 6 Jahre. Beachtet aber bitte, dass eure Kids bei Antritt der Reise noch zweifelfsfrei erkennbar sein müssen. Ein richtiger Reisepass macht bei einem sechs Monate alten Baby daher wahrscheinlich noch keinen Sinn, bei unseren Jungs mit 6 bzw. 7 Jahren war das Ganze aber unkritisch.

Kinderreisepass oder Reisepass
Kinderreisepass oder Reisepass: Das ist hier die Frage!

Prinzipiell wäre auch ein Personalausweis für die Kinder denkbar, hier ist die Einreise in die USA oder nach Großbritannien aber nicht möglich. Aufgrund dieser Einschränkungen kam diese Option für uns daher nicht infrage.

Ein letzter Tipp: Rechtzeitig beantragen!

Egal ob Reisepass oder Personalausweis: Beantragt das entsprechende Reisedokument für eure Kinder in jedem Fall rechtzeitig. Unabhängig vom Ausweis eurer Wahl müsst ihr zwingend mit einer Bearbeitungszeit von mindestens 4 Wochen rechnen. Sicherheitshalber solltet ihr lieber noch ein bisschen mehr Zeit einplanen!

Hier spielt der Kinderreisepass tatsächlich eine seiner wenigen Stärken aus: Den könnt ihr nämlich tatsächlich gleich mit nach Hause nehmen. 😉

*

Ihr sucht noch das passende Hotel für euren nächsten Familienurlaub? Hier findet ihr alle Hotels, die wir bisher für euch getestet haben!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.