Fichtelbergbahn Oberwiesenthal

Mit der Fichtelbergbahn in die höchstgelegene Stadt Deutschlands!

[Werbung] Am 25.06.2020 wurden wir zu einer Fahrt mit der Fichtelbergbahn eingeladen. Der nachfolgende Artikel spiegelt meine Erlebnisse und Erfahrungen wider, meine persönliche Meinung wurde in keiner Weise beeinflusst.

Ihr wolltet schon immer mal mit Volldampf nach Oberwiesenthal (Deutschlands höchstgelegener Stadt) fahren? Dann solltet ihr unbedingt eine Fahrt mit der Fichtelbergbahn ins Auge fassen! Was euch auf der Reise mit der Schmalspurbahn alles erwartet, lest ihr in diesem Artikel.

Lage und Anfahrt

Zunächst einmal habt ihr die Qual der Wahl, was eure Fahrtstrecke betrifft. Möchtet ihr lieber von Cranzahl nach Oberwiesenthal fahren oder bevorzugt ihr die Fahrt in die entgegengesetzte Richtung? Soll es die einfache Fahrt sein oder wollt ihr auch wieder zurück fahren? Und natürlich könnt ihr auch an jeder der sieben anderen Haltestellen zwischendurch ein- und aussteigen. Um es an dieser Stelle nicht unnötig kompliziert werden zu lassen, beschränke ich mich daher auf die Strecke, die wir getestet haben.

Unsere Fahrt führte uns von Oberwiesenthal nach Cranzahl und direkt im Anschluss nahmen wir den gleichen Weg wieder zurück. Für die Anreise nutzten wir das Auto, welches ihr am öffentlichen Parkplatz P1 (kostenpflichtig) abstellen könnt. Von hier sind es nur noch wenige Minuten Fußweg bis zum Bahnhof in Oberwiesenthal.

Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Hier könnt ihr günstig parken!

Solltet ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, dann könnt ihr mit den Buslinien 210 und 411 bis zur Haltestelle „Kurort Oberwiesenthal, Am Bahnhof“ fahren.

Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Der Bahnhof von Oberwiesenthal

Die Fahrt mit der Fichtelbergbahn

Nachdem wir im Fahrkarten- und Souvenierverkauf direkt am Bahnhof unsere Tickets in Empfang nahmen, konnte die Fahrt mit der Fichtelbergbahn auch schon starten. Übrigens: Solltet ihr es erst auf den letzten Drücker in den Zug schaffen, könnt ihr eure Tickets auch direkt beim Schaffner kaufen!

Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Fehlt hier nicht noch etwas?
Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Jetzt kann es endlich losgehen!
Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Der „Oben-Ohne-Bereich“
Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Wann startet die nächste Fahrt?
Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Wir verlassen den Bahnhof!

Vor dem Einstieg könnt ihr entscheiden, ob ihr es euch im Wageninneren gemütlich machen wollt oder lieber an der frischen Luft sitzen möchtet. Frau Urlaubspapa wählte mit den Jungs die windgeschützte Variante, ich bewaffnete mich stattdessen mit meiner Kamera und bevorzugte (jedenfalls für die Hinfahrt) einen der Freiluftplätze. Was kann es auch Schöneres geben, als sich den Fahrtwind um die Nase wehen zu lassen und dabei die zarten Dämpfe der Lok zu inhalieren? 😉

Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Freie Platzwahl
Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Alle haben ein schönes Plätzchen gefunden

Die 17,4 Kilometer lange Strecke der Fichtelbergbahn führt euch von Oberwiesenthal nach Unterwiesenthal, Hammerunterwiesenthal, Niederschlag, Kretscham-Rothensehma, Vierenstraße, Neudorf, Unterneudorf bis hin zur Starthaltstelle in Cranzahl. Wie oben bereits erwähnt, habt ihr natürlich die Möglichkeit, an jeder dieser Haltestellen auszusteigen und euren Weg zu Fuß fortzusetzen.

Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Eisenbahnromantik
Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Ein Loktreffen auf der Strecke
Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Der Bahnhof in Cranzahl
Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Noch mehr Hänger
Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Ein Traum für alle Eisenbahnfans

Landschaftlich ist die Fahrt mit der Fichtelbergbahn extrem reizvoll, sodass ihr jede Menge tolle Dinge zu sehen bekommt. Zwischendurch waren wir sogar kurz der Annahme in Peru zu sein, die Alpakas auf der Weide gehörten aber einem örtlichen Züchter. 😉 Besonders spannend war für unsere Kinder auch die Arbeit des Schaffners. Dieser musste nicht nur bei jeder Haltestelle aussteigen und mit seiner Pfeife die Abfahrt signalisieren, ab und an zeichnete sich der nette Herr auch für das Stellen der Weichen verantwortlich.

Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Alpakas an der Strecke
Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Der Blick aus dem Zug ist fantastisch!
Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Neudorf im Erzgebirge
Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Die Arbeit des Schaffners wird kritisch beäugt
Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Volldampf voraus!

Gastronomie

Sowohl im Bahnhof Oberwiesenthal als auch im Bahnhof Cranzahl steht euch jeweils ein kleines Bistro zur Verfügung, in dem ihr euren Hunger oder Durst stillen könnt.

Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Bistro VII K
Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Der Innenbereich

Beim Umstieg in Cranzahl knurrten auch unsere Mägen, glücklichwerweise blieben uns noch gut 20 Minuten für einen kleinen Snack. Aufgrund des Zeitmangels reichte es bei uns nur für eine (sehr schmackhafte) Knoblauchwurst und ein regionales Bier auf die Hand, solltet ihr mehr Zeit mitbringen, stehen euch im Innen- und Außenbereichs des liebevoll eingerichteten Bistros VII K jede Menge Sitzplätze zur Verfügung.

Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Was darf es denn sein?
Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Die Plätze im Freien

Preise für die Fichtelbergbahn

Aufgrund der Tatsache, dass die Preise je nach Strecke deutlich variieren, verweise ich euch an dieser Stelle direkt auf die aktuellen Tarifinformationen der Fichtelbergbahn.

Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Was gibt es denn da zu sehen?

Die Hin- und Rückfahrt für die Strecke Oberwiesenthal-Cranzahl liegt in unserer Konstellation bei 29 Euro (Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit), die Familientageskarte (2 Erwachsene + bis zu 4 Kinder unter 14 Jahren) ist für 30 Euro zu erwerben.

Fichtelbergbahn Oberwiesenthal
Die Jungs waren begeistert

Fazit

Während die Fichtelbergbahn in gemütlicher Geschwindigkeit den Berg nach oben oder unten tuckert, spürt man als Fahrgast vor allem eines: Ein Gefühl der unheimlichen Entschleunigung! Der Blick auf die Strecke lädt zum Träumen ein und lässt euch den mitunter stressigen Alltag vergessen. Da Eisenbahnen im Allgemeinen und Dampfloks im Speziellen seit jeher eine große Faszination auf alle Kinder ausüben, war die Fahrt natürlich auch für unsere beiden Jungs ein tolles Erlebnis. Solltet ihr also mal in der Region rund um Oberwiesenthal zu Gast sein, gehört die Fahrt mit der Fichtelbergbahn definitiv zum Ausflugs-Pflichtprogramm dazu! 🙂

Ihr möchtet der Hauptstadt demnächst einen Besuch abstatten? Dann schaut unbedingt mal in den Gärten der Welt vorbei! Hier geht es zu meinem Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.