Kindermuseum München

Das Kindermuseum München – Ein toller Ort für kleine Entdecker!

[Werbung] Am 24.10.2020 wurden wir dazu eingeladen, das Kindermuseum München zu besuchen. Der nachfolgende Artikel spiegelt meine Erlebnisse und Erfahrungen wider, meine persönliche Meinung wurde in keiner Weise beeinflusst.

Bevor der zweite Lockdown im Herbst des letzten Jahres das öffentliche Leben weitgehend zum Erliegen brachte, durften wir noch ein Wochenende in der bayerischen Landeshauptstadt verbringen. Bei unserem kleinen München-Trip statteten wir auch dem Kindermuseum München einen Besuch ab. Da dieses am 13. März 2021 seine Tore (zumindest bis auf Weiteres) wieder öffnen durfte, gibt es nun endlich auch an dieser Stelle den passenden Erfahrungsbericht. Begleitet uns also gerne auf einer kleinen Reise in die Welt der Töne!

Lage und Anfahrt

Das Kindermuseum München befindet sich direkt im Münchener Hauptbahnhof und ist daher auch ideal mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Normalerweise nenne ich an dieser Stelle immer die entsprechenden Linien, mit denen ihr ans Ziel gelangt, bei dem Hauptbahnhof einer Millionenstadt würde dies jedoch ein wenig den Rahmen sprengen. 😉

Kindermuseum München
Das Kindermuseum München

Solltet ihr dennoch mit dem Auto anreisen wollen, findet ihr rings um den Hauptbahnhof diverse kostenpflichtige Parkmöglichkeiten. Das „Parkhaus an der Marsstraße“ liegt beispielsweise nur wenige Minuten Fußweg vom Kindermuseum München entfernt.

Kindermuseum München
Ampelsystem am Einlass

Das Kindermuseum München

Gegründet wurde das Kindermuseum München im Jahr 1990. Damals allerdings noch nicht im jetzigen Standort, sondern als mobile Ausstellung in einem alten Linienbus. Der Umzug in den Münchener Hauptbahnhof erfolgte schließlich 1995 und seitdem erfreuten sich hier bereits tausende von Kindern an ständig wechselnden Ausstellungen. Dieser permanente Themenwechsel führt dazu, dass kein Museumsbesuch wie der andere wird. Mitmachen und experimentieren steht aber bei allen Ausstellungen im Vordergrund. Genau das Richtige für alle kleinen Entdecker!

Kindermuseum München
Im Museum gibt es auch einen kleinen Shop!
Kindermuseum München
Und natürlich auch Platz für eure Sachen!

Die Ausstellung „Hast du Töne?“

Während unseres Besuchs im Kindermuseum stand die Ausstellung „Hast du Töne?“ auf dem Programm. Gut zu wissen: Eigentlich sollte die Ausstellung nur bis zum 22. November 2020 zu sehen sein, pandemiebedingt wird diese allerdings bis zum 20. Juni 2021 verlängert! Ihr habt also noch die Chance, die Dinge, die ihr in diesem Artikel seht, selbst auszuprobieren. 🙂

Kindermuseum München
Orgelpfeifenspiele
Kindermuseum München
Kleiner Mann ganz stark!
Kindermuseum München
Es wird gemeinsam musiziert!
Kindermuseum München
Natürlich findet ihr überall Desinfektionsspender
Kindermuseum München
Was gibt es hier wohl zu sehen?

Wie es der Name bereits vermuten lässt, dreht sich im Kindermuseum München aktuell alles um Klänge, Geräusche, Stimmen und Co. Bei einer Vielzahl von Experimenten können eure Kinder hier entdecken, wie Töne entstehen, wie man diese hören und sogar sichtbar machen kann.

Kindermuseum München
Auf welchem Ohr hörst du die Kugel?
Kindermuseum München
Hör gut hin!
Kindermuseum München
Ein Blick in die Ausstellungshalle
Kindermuseum München
Ein kleiner Streicher
Kindermuseum München
Hier werden gerade Melodien entworfen
Kindermuseum München
Töne werden optisch dargestellt

Richtig austoben dürft ihr euch im Untergeschoss, denn hier warten jede Menge Instrumente nur darauf, von euch und euren Kids bespielt zu werden. Ganz egal, ob ihr schon immer einmal Klavier, Geige oder Schlagzeug spielen wolltet – hier könnt euer musikalisches Talent in vollen Zügen ausleben. Mitunter kann es dann auch schon mal recht laut werden, weshalb die anwesenden Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen alle mit einem entsprechenden Gehörschutz ausgestattet sind. 😉

Kindermuseum München
Wollt ihr mal auf die Pauke hauen?
Kindermuseum München
Schlagzeuger der Zukunft
Kindermuseum München
Natürlich funktioniert das auch gemeinsam
Kindermuseum München
Sieht richtig professionell aus!
Kindermuseum München
Frau Urlaubspapa ist hochkonzentriert!

Preise im Kindermuseum München

Anbei findet ihr eine Übersicht der derzeit gültigen Eintrittspreise im Kindermuseum München.

  • pro Person (ab 4 Jahren) – 5,50 EUR
  • Gruppen (ab 10 Personen) – 4,50 EUR
  • Familienkarte (maximal 5 Personen, höchstens 2 Erwachsene) – 16,00 EUR
  • Familien-Jahreskarte – 39,00 EUR

Für Schulklassen und Vorschulkinder werden darüber hinaus auch spezielle Gruppenprogramme angeboten. Weitere Informationen dazu findet ihr auf der Website des Kindermuseums. Dort findet ihr auch alle Besonderheiten zu den aktuellen Corona-Richtlinien (momentan ist ein Besuch beispielsweise nur nach vorheriger Terminvergabe möglich).

Fazit

Das Kindermuseum München eignet sich aufgrund seiner eher überschaubaren Größe vielleicht nicht für einen Tagesausflug, dennoch gibt es hier für alle Kinder (und natürlich auch die Eltern) jede Menge zu sehen. Insgesamt waren wir etwa 1 1/2 Stunden im Museum, im Hinblick auf die wirklich fairen Eintrittspreise passt also auch das Preis-Leistungs-Verhältnis! Solltet ihr mit euren Kindern auch einmal in München zu Gast sein, dann könnt ihr mit einem Besuch im Kindermuseum also nichts falsch machen. 🙂

Wenn ihr in München noch mehr mit euren Kindern erleben möchtet, dann empfehle ich euch diesen Stadtführer, welcher speziell auf die Bedürfnisse der Kleinsten zugeschnitten ist!

*

Ihr möchtet die sächsische Landeshauptstadt Dresden im Rahmen einer Schnitzeljagd erkunden? Hier findet ihr meinen Testbericht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.